Private Equity

Luxemburg bietet eine Plattform für Dienstleistungen und Strukturierungsmöglichkeiten für die Private-Equity-Branche. Die Produkte umfassen wettbewerbsfähige Strukturen für den Aufbau von Private-Equity-Fonds wie die Investitionsgesellschaft in Risikokapital (SICAR), den reservierten alternativen Investmentfonds (RAIF) und den spezialisierten Investmentfonds (SIF). Luxemburg hat sich damit als bevorzugter Standort für die Strukturierung von Private-Equity-Übernahmen und -Finanzierungen etabliert.

Zusätzlich zu diesen regulierten Luxemburger Fondsvehikeln hat Luxemburg seinen Marktanteil in Private-Equity-Fonds dank seiner nicht regulierten Zweckgesellschaften (wie etwa die Finanzbeteiligungsgesellschaft SOPARFI), die sowohl für Private-Equity-Übernahmen als auch für Finanzierungen verwendet werden, ausgebaut. Eine SOPARFI dient in der Regel zum Halten und Finanzieren von Private-Equity-Beteiligungen. Sie kann somit gleichermaßen als Vehikel für eine Zweckgesellschaft, ein Joint Venture oder, seltener, einen Private-Equity-Fonds verwendet werden.

Einen Überblick über die verschiedenen verfügbaren Strukturen erhalten Sie in der Broschüre „ Luxemburg Private Equity Investment Vehicles“ der ALFI oder der LPEA.

QUELLE DES INHALTS: WWW.ALFI.LU

KONTAKT